Fortbildung und Training

Einzelne hier aufgeführte Methoden und Themen können separat als Fortbildungseinheit oder auch in Coachings, Team- und Organisationsentwicklung eingesetzt werden.

Leitbildentwicklung

Wenn ein Leitbild in Ihrer Institution zu erarbeiten ist oder das Vorhandene überarbeitet werden soll, ist eine externe Leitbildentwicklung zu empfehlen. In mehreren Schritten und Zeiteinheiten erfolgt die Erarbeitung und erstreckt sich über einen längeren Zeitraum. Inhalte:
- Schaffung von Strukturen des Leitbildes
- gemeinsame Erarbeitung einzelner Textbausteine
- Gestaltung und Form
- Überprüfung an Personen des Geltungsbereiches
Geeignet innerhalb von Organisationsentwicklung.


Open-Space-Workshop

Mit der Methode Open-Space-Workshop können gleichzeitig mehrere Themen in größeren Einheiten (min. 20 Personen) gleichzeitig bearbeitet werden. Erforderlich sind ein zentraler großer Versammlungsraum und mehrere Räume für kleine Gesprächsgruppen. Im Versammlungsraum (Auf dem Markt) werden die Themen veröffentlich und darauf bilden sich die Gesprächsgruppen, die in Zeiteinheiten von ca. 40 Min. ein Thema bearbeiten und die Ergebnisse mit zum Markt bringen. In weiteren Zeiteinheiten können weitere Themen bearbeitet werden.
Empfohlen ist einen Open-Space-Workshop als Tagesveranstaltung durchzuführen, z.B. innerhalb einer Team- oder Organisationsentwicklung. Vor- un Nachbereitungstermine sind einzuplanen.


Zukunftswerkstatt

In Anlehnung an das von Jubert Jungk und Kollegen entwickelte Arbeitsmodell erfolgt in mehreren Schritte die Annäherung an anstehende neue Aufgaben/Herausforderungen bis hin zur Definition konkreter Arbeitsschritte. Abfolge:
- Ist-Standserfassung/Analyse
- kreativ Visionen gestalten
- konkrete Schritte entwickeln
Sie werden angeleitet und die einzelnen Arbeitsschritten werden moderiert.
Mindestens 3 Termine + Vor- und Nachbesprechungen sind einzuplanen.
Geeignet für Neuorientierung einer Arbeitseinheit oder Organisation, Kommune, Verein ...  


Mitarbeitergespräche,
Zielvereinbarungsgepräche

Als Leitungspersonen sind Sie angehalten, verschiedene Formen von Gesprächen mit Mitarbeitenden oder Einzustellenden zu führen. Allen Arbeitnehmern sind Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgepräche, ca. einmal jährlich anzubieten. Dabei werden die bsherige geleistete Arbeit von beiden Seiten eingeschätzt und gewürdigt, aktuelle Fragen geklärt und neue Ziele gefasst.
Bewerbungsgespräche (und evtl. auch Verabschiedungsgespräche sind ein weiterer Bereich. Auch hier sind einige Punkte zu beachten.

In einer Fortbildung von ca. 2 Stunden erhalten Sie eine Zusammenfassung über die genannten Gesprächsarten und Ideen, wie Sie gut auf schwierige Situationen regaieren können.


Moderation

Moderation von Geprächen, Workshops und Veranstaltungen ist hilfreich. Sie als Fachpersonen und die Teilnehmenden können sich auf die Inhalte konzentrieren. Für die Struktur, Einhaltung von Zeiten, den "Roten Faden"  und Zusammenfassung ist die Moderation zuständig.

Moderation: konkret, sympathisch, zielführend

Beispiele für Moderationen:
- Fachtage
- Workshops
- Fallbesprechungen
- Fachgruppengespräche
- Veranstaltungen

Ein Weg durch die Veranstaltung
Ein Weg durch die Veranstaltung

Systemaufstellung

Die Aufstellung eines System ist eine sehr intensive Arbeitsmethode. Verschiedenste Thematiken können damit "gehoben" und "gelöst" werden. Welche Mittel für einen Aufstellung genutzt werden können, sind sehr vielfältig: Personen, Figuren oder Gegenstände. Diese werden stellvertretend in die Aufstellung einbezogen und verdeutlichen die Thematik. Es gelten klare Regeln zum Schutz aller Beteiligten.


Weitere Fortbildungsthemen und Formate sind in Entwicklung:

GFK - Gewaltfreie Kommunikation

Outdoor-Teamtrainings

Provokative Gesprächsführung

Sympathisch Führen

Verhandlungsführung

 


Fortbildungen für Kitas finden Sie demnächst auf einer separaten Seite:
www.kita-hort.de

Fortbildungen und Trainings werden zwischen Ihnen als Auftraggeber/Auftraggeberin und mir als Berater/Anleiter vereinbart.